Es begann mit einem Traum am 26.01.1991 mit dem Hinweis auf Psalm 107, 10-16

Spätsommer: Einladung nach Estland mit einen Jugendteam aus Frankfurt

3 Jahre lang gereist mit jungen Leuten aus dem Christlichen Zentrum Frankfurt

Erste Reisen in Russland – Elend und Hoffnungslosigkeit erlebt, wie kulturelle Haltlosigkeit

Gemeindegründung in Nadym, hinter dem Nordpolkreis

Bitte an uns, eine TV-Sendung mit Lehre von Dirk Prince zu gestalten.

Im Sommer erstes Treffen mit Produzenten in Frankfurt.

12 Sendungen à 30 Minuten, in Magazinform für den Staatlichen TV- Sender in Moskau mit dem Lehrmaterial von D.Prince und zwei Sendungen mit dem Thema“, „Versöhnung der Nationen“ und „Wiederherstellung der Nationen“. Von uns und FFD (Fürbitter für Deutschland) gestaltet.

Erste Ausstrahlung über Regionale Sender, 2600 Videos verschenkt, mit Adressenangaben von Kontaktgemeinden, geschätzt ca. 30-35 Millionen Menschen erreicht

Unzählig viele Menschen haben zu Jesus gefunden, ebenso viele Heilung und Befreiungen (gem. Zeugnissen)

Projekt hatte ca. 1 Millionen Dollar gekostet, bezahlt durch Spendengelder

Gründung des Vereines M107, aus der Obhut des ICF entlassen

Reisen durch Russland und an vielen Plätzen geholfen, geistliche Imput gegeben, finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe geleistet.

Alle Reisen im Team aus Deutschland oder Schweiz
Internationale Teams bei den Konferenzen
Alle Konferenzen voll durch Spendengelder bezahlt

Von Spendengeldern gekauft:

Strickmaschinen für Heimarbeit etwa 12 Stück
Medikamente gesammelt und transportiert
3 geschenkte Zahnpraxen transportiert
OP Material für Frauenklinik Workuta
Bäckerei erworben für Nerjungrie in Ostsibirien
Straßenkinderarbeit gefördert und Kinderhaus und Kinderheim mit finanziert
Bus erworben,20 t LKW gekauft
Bäckerei
Landwirtschaftsprojekt am Amur in Primorien gekauft und Maschinen erworben

ab 1998 erste Großkonferenz in Wladiwostok „Das Prophetische“

Anreise und Aufenthalt voll finanziert

Weitere Konferenzen mit dem Thema: Apostel und Propheten in Omsk ,Perm, Kazan, Nishny Nowgorod, Wolgograd, Petersburg

Versöhnungsreise in Nordpolargebiete

Wirtschaftliche Veränderung durch Gebetseisätze

Versöhnungskonferenz im Komi Gebiet, wo einst Gulgas waren

1. Armenieneinsatz: Versöhnungstreffen im Land

1. Väterkonferenz in Armenien

Russisches Ehepaar übernimmt den Aufbau der Arbeit und wird von M 107 angestellt

2. Armenienkonferenz

Start des Wald-und Obstgartenprojektes

3. Väterkonferenz mit David Demian in Armenien

Gebetseinsatz in Georgien, wenig später Zusammenbruch der alten Regierung

Gebetskonferenz in Georgien, leider konnte der Konflikt mit Russland nicht aufgehalten werden

Russisches Ehepaar geht zurück nach Nishny Nowgorod

Traktorkauf für Obstgarten

Erste Apfelernte - kleiner Ertrag

Alle Zeit weiter gereist, alles finanziert durch Spendergelder, großer Dank an Gott und Spender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen